Home    
 
Startseite arrow News arrow Handballer der TG Friedberg beim Altstadtlauf 2018
Sonntag, 21. Oktober 2018
 
 
Handballer der TG Friedberg beim Altstadtlauf 2018 PDF Drucken E-Mail
Dienstag, 18. September 2018

(mer) Mit 25 Läufern aus der männlichen Jugend B, D und E waren die Handballer der TG Friedberg am Samstag beim 28. Altstadtlauf des TSV Friedberg-Fauerbach am Start. Dankenswerterweise hatte der Verein zur Förderung des Handballs in Friedberg das Startgeld übernommen. Viele Eltern waren mitgekommen, um ihren Nachwuchs lautstark anzufeuern.

Nach einem gemeinsamen Foto vor dem Burgtor gingen zunächst neun Läufer aus der männlichen Jugend D II und fünf aus der männlichen Jugend E an den Start über die 1000-Meter-Distanz. Unter den insgesamt 65 Läufern machten die 14 Jungs in den lila Trikots daher mehr als ein Fünftel aus und erzielten auch Zeiten, die sich sehen lassen konnten, obwohl die Mehrzahl der Jungs morgens schon ein Handballspiel absolviert hatte. Am schnellsten war Max Jöckel unterwegs auf der Strecke über die Kaiserstraße. Mit 3:56 Minuten unterbot er ebenso wie Nils Jünemann (3:57) sogar die 4-Minuten-Marke. Schnellster E-Jugendlicher war der neunjährige Lukas Trippel in 4:25 Minuten.
 
Anschließend gingen noch zehn B-Jugendliche sowie Konrad Fuchs aus der D-Jugend über 5 Kilometer an den Start des anspruchsvollen Rundkurses durch Altstadt, Kaiserstraße und Burg. Schnellster TG-Starter war Finn Freund, der in 20:43 Minuten Gesamtplatz zehn und den Altersklassen-Sieg in der MJU16 für sich verbuchen konnte. Silber und Bronze in dieser Alterskategorie sicherten sich seine Mannschaftskameraden Marty Exner (21:13) und Tim Burckhardt (21:27). Die männliche Jugend B absolvierte den Lauf anstelle des ersten Saisonspieles, da Auftaktgegner HSG Wettertal seine Mannschaft leider zurückgezogen hat. Eine bemerkenswerte Leistung lieferte auch Konrad Fuchs ab. Der Elfjährige erreichte in 24:24 Minuten sein Ziel, unter 25 Minuten zu bleiben, deutlich.

Insgesamt hat die Teilnahme allen Spaß gemacht und bei vielen auch richtigen Ehrgeiz geweckt. "Es ist eine schöne Sache, wenn sich die Friedberger Vereine bei ihren Veranstaltungen gegenseitig besuchen. Deshalb hat der Förderverein die Idee aus der Jugendabteilung gerne unterstützt. Wir fanden es klasse, dass trotz gleichzeitigem Start der Handballsaison 25 TG-Teilnehmer am Start waren", sagte Thomas Merten, der 1. Vorsitzende des Vereins zur Förderung des Handballs in Friedberg.

Kommentar(e)

Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben.
Bitte melde dich an oder registriere dich.

Powered by AkoComment 2.0!

 
< zurück   weiter >